Weser-Radweg

Weserradweg

Parallel zur Weser führt von Hann. Münden bis Cuxhaven der über 515 Kilometer lange Weser-Radweg. Ein Radweg durch das Märchen- und Sagenland, von Dornröschen bis Frau Holle, der bei Groß wie Klein beliebt ist.

Von Anfang bis zum Ende

Der Weser-Radweg startet am südlichen Ende des Weserberglandes im malerischen Fachwerkstädtchen Hann. Münden, wo die Weser entspringt. Neben idyllischen Au-Landschaften, Flusstälern und waldreichen Kuppen bilden märchenhafte Schlösser der Weserrenaissance, Burgen, backsteinrote Dörfer und historische Fachwerkstädte die sehenswerte Kulisse entlang des Radwegs. 

Am nördlichen Ende des Weserberglandes, in Porta Westfalica, hat sich die Weser zwischen Wiehengebirge und Wesergebirge einen Durchgang in die Norddeutsche Tiefebene gegraben. Hier führt der Weser-Radweg entlang des Flusses über Minden in die Region Mittelweser, die von eindrückliche Moor- und Marschlandschaften geprägt wird. Entlang von Wasser- und Windmühlen führt der Radweg weiter nach Bremen, dem Beginn der Unterweser. Hier beginnt der gezeitenabhängige Abschnitt der Weser und der Wesermarsch. 

In Nordenham-Blexen bringt eine Fähre Radfahrer an das andere Ufer zur Seestadt Bremerhaven, dort führt der Weser-Radweg schließlich bis zur Nordsee nach Cuxhaven. Alternativ geht eine zweite Route vom Fähranleger Nordenham-Blexen zur Küste Butjadingens bis nach Eckwarderhörne.

Rast und Unterkunft im Hotel Restaurant Weserschiffchen

Bei Kilometer 200 erreichen Radfahrer in etwa Porta Westfalica und passieren somit das Hotel Restaurant Weserschiffen, dass Radfahrer sehr gerne willkommen heißt. Informieren Sie sich über unsere speziellen Services für Rad-Reisende.